Wormser Ethik-Initiative

Medienpartner der Ethikinitiative

Die Ethikinitiative besteht seit 2009 als ein Arbeitskreis vornehmlich Wormser Bürgerinnen und Bürger, die sich mit den drängenden Fragen unserer Zeit unter den Gesichtspunkten der Ethik auseinandersetzen. Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht die kritische Begleitung gesellschaftlicher Entwicklungen.


Veranstaltung der Ethik-Initiative am  15. März 2019

13. Andreasstift-Gespräche im Haus am Dom, Worms
»Ethische Voraussetzungen für eine lebenswerte Gesellschaft“
Impulsreferat: Benediktiner-Pater Dr. Notker Wolf

Podium v.l.: Schüler*innen Daniel Usner (Gauß-Gymnasium), Sina Eloisa-Horle (Rudi-Stephan-Gymnasium), Annalena Schmitt und Martha Schmitt (Eleonoren-Gymnasium)
diskutieren mit Benediktiner-Pater Dr. Notker Wolf, moderiert von Johannes Götzen (Wormser Zeitung)

>> zum Online-Beitrag der Wormser Zeitung


Neu im Worms Verlag als Taschenbuch erschienen:
Das Buch zu den 12. Andreasstift-Gesprächen mit
Professor Dr. Dr. Udo Di Fabio
»Freiheit, Gewissen, Verantwortung –
Was lehrt uns die Reformation im 21. Jahrhundert?«

Mitschnitt des herausragenden Vortrags und der Diskussion der 12. Andreasstift-Gespräche.

Neu im Worms Verlag als Taschenbuch erschienen: Professor Dr. Dr. Udo Di Fabio »Freiheit, Gewissen, Verantwortung - Was lehrt uns die Reformation im 21. Jahrhundert?« Mitschnitt des herausragenden Vortrags und der Diskussion der 12. Andreasstift-Gespräche.
Neu im Worms Verlag als Taschenbuch erschienen: »Freiheit, Gewissen, Verantwortung – Was lehrt uns die Reformation im 21. Jahrhundert?« Mitschnitt des herausragenden Vortrags von Udo Di Fabio und der Diskussion der 12. Andreasstift-Gespräche.

Historisch bedeutsam: der Reichstag zu Worms im Jahr 1521. Im Rahmen der von Karl V. einberufenen Zusammenkunft des Kurfürstenrats, des Reichsfürstenrats und des Städterats soll ein gewisser Martin Luther seine „ketzerischen Lehren“ widerrufen. Historisch nicht verbürgt soll Luther den Widerruf seiner Lehren mit den Worten: „Hier stehe ich und kann nicht anders!“ abgelehnt haben.
Durchaus unter Bezug auf dieses Auftreten Luthers vor dem Reichstag hat sich die Wormser Ethik-Initiative auch des Themas „Zivilcourage“ programmatisch gewidmet.

Das ALISA-Zentrum in Worms mit seinen farbenfrohen Räumen ist häufiger Treffpunkt der Ethik-Initiative.

Das ALISA-Zentrum in Worms mit seinen farbenfrohen Räumen ist häufiger Treffpunkt für die Werkstatt-Gespräche der Ethik-Initiative

Oft ist die Ethikrunde eine Art Denkfabrik zur Lösung sozialer Belange.

Die Werkstatt-Gespräche der Ethik-Initiative sind eine Art Denkfabrik zur Entwicklung von Lösungsansätzen im sozialen Bereich

Kritische Fragen – kontroverse Lösungsansätze kennzeichnen die Debatte.
Sachverstand und Kompetenz wirken bei den Treffen synergetisch zusammen.

Antworten zu geben, heißt Verantwortung zu übernehmen. Kontroverse Lösungsansätze kennzeichnen nicht zuletzt deswegen die Debatte bei kritischen Fragen